Independance Day

Hallo ihr Lieben,

hier wieder ein Bericht über die vergangene Woche in Boulder.

Letzten Montag sind Hein und ich noch mal in die geniale Mensa gegangen. Das war wieder ein tolles Erlebnis und diesmal hab ich sogar Fotos gemacht!! ; )

Erster Gang: klassisch Italienisch. Und ein bisschen Sushi. Ich hab mir natürlich Wasabi oben drauf gemacht und hatte wohl aber schon ganz viel davon unten drunter kleben - fiiieees. Bin rot geworden wie eine Tomate und hab gleichzeitig gehechelt wie ein Hund!! Bestimmt ein toller Anblick.. : |


Zweiter Gang: Amerikanisch - nicht so dolle, aber die Sweet potato fries waren nicht schlecht. Und Persisch, leckere Suppe mit zartem Lamm und andere Nettigkeiten.


Und zum Abschluss haben wir uns dann noch ein Stück New York Cheesecake und einen Obstsalat geteilt. Hmm.. Dann konnten wir zum Glück den University Hill einfach runterkugeln!! ; )

Hier noch 2 Fotos aus der Mensa, kurz bevor wir los sind. Die meisten Leute waren schon wieder weg oder standen an der Dessert Theke an. ; )



Dienstag hab ich mich wieder mit zwei Mädels zum Spanisch lernen in der Bibliothek getroffen. Danach war ich dann noch mit einer von ihnen lecker essen. Wir waren im Dushanbe Teahouse, das ist wirklich sehr hübsch. Das ganze Gebäude ist ein Geschenk von einem Majoy aus Tadschikistan, alle Teile wurde dort gefertigt und dann wurde es in Boulder zusammen gebaut. Witzig, oder!?


Hübsch bemalte Decken und ein Brunnen in der Mitte. Sehr nette Geste. : )

Danach sind wir noch in die Stadtbibliothek gegangen und haben dort über verschiedenen interessanten Büchern die Zeit vergessen..

Am Mittwoch bin ich mit Hein ins Büro. Nachmittags und pünktlich zu deren Gang zu Starbucks.. ; ) Mein Datensatz für die Masterarbeit wurde nun genehmigt und ich kann loslegen, ich denke ich werde Herzinfarkte untersuchen. : )

Abends wollte Hein mit seinen Kollegen ins Kino: World War Z. Ich hab erst abgelehnt und nachdem ich mir den Trailer angeschaut hab, dann doch zugesagt. "Sind ja scheinbar doch gar nicht so viele Zombies." Also bin ich nach meinem Spanisch Kurs gleich mit. Sagen wir einfach mal, der Trailer ist nicht annähernd so grusel-eklig wie der Film!! Aber ich hab mich einfach am Hein festgeklammert..

Am Donnerstag war dann Feiertag: Independance Day. Wir wurden schon um 7.30 Uhr abgeholt, um mit Heins Betreuer und seiner Frau wandern zu gehen. Wir sind erst mal eine Stunde mit dem Auto hoch in die Berge gefahren und dann 4,5 Milen auf / durch (?) der / die Caribou Ranch gewandert. Morgens war es noch wirklich angenehm und meist war der Weg sowieso schattig. 




 
Das obligatorische Streifenhörnchen.


Hier in diesem See haben wir einen Bieber schwimmen sehen oder sagen wir, wir habe eine Biebernase rausgucken sehen.


Und hier hätte jetzt eigentlich der Elch stehen müssen, den wir so unbedingt sehen wollten. Und diesmal meine ich tatsächlich Elch. Aber wir hatten leider kein Glück.


Wir sind noch an einer alten Silberminie vorbei gekommen und auch an einem alten Farmhaus. Zwischendurch haben wir ein kleines Picknick gemacht und sind dan anschließend wieder los.

Zur Parade nach Nederland. : )



Ist ja immer witzig so was. Diesmal war es zudem aber auch noch super heiß.. Neben der Kapelle und verschiedenen Leuten die sich lustig verkleidet haben, waren auch noch etliche Feuerwehrautos in der Parade. Die sind für die Leute dort im Sommer häufig überlebenswichtig.

Zurück zu Hause haben wir erst einmal ein schönes Nickerchen gemacht und sind dann abends noch mal los ins Stadion. Von dort aus kann man sich dann nämlich mit 1000den anderen super das Feuerwerk anschauen. : )
Einlass war schon ab 20 Uhr und bis es dunkel wurde, haben sie noch ein Programm gezeigt.

Es gab eine Band.


Diese lustige Bären haben für uns getanzt.


Und die Leute haben Papierflieger gebastelt und versucht diese von den Tribünen aus in den schwarzen Bereich dort zu werfen. War ganz lustig, ich hab mich auch kurz versucht und bin aber kläglich gescheitert.. : /


Dann haben diese Seilspringer noch ein wirklich cooles Programm aufgeführt. Wusste gar nicht, dass man da so kreativ sein kann!? Auch wenn sie auf diesem Bild nur mit einfachen bunten Springseilen hüpfen. 


Und kurz vor Schluss wurde dann noch das Maskottchen der Colorado University durch das Stadion "geführt". Das ist ein echter Büffel, den sie ganz liebevoll Ralphie nennen. Und Ralphie ist wirklich abgegangen wie Schmitz´ Katze!!

Was sucht man sich denn aber auch ausgerechnet einen Buffalo als Maskottchen aus!?


Dann das Feuerwerk. Das ging ganze 20 Minuten und war wirklich hübsch anzusehen. : )


Danach war gefühlt die halbe Stadt auf dem Weg nach Hause.

Am Freitag haben dann viele frei gemacht, aber Hein war noch mal auf Arbeit. Abends sind wir noch an einem Baseball Spiel vorbei gefahren und haben einfach mal eine Weile zugeschaut - und überhaupt nix verstanden. Ist jetzt auch nicht sonderlich spannend, aber gut.


Wir haben uns später erst mal ein Video angeschaut, welches die Spielregeln erklärt. Danach hat vieles ein bisschen mehr Sinn gemacht. ; )

Samstag waren wir lecker bei IHOP frühstücken und sind dann ein bisschen durch die Läden geschlendert. Sonst nichts weiter Aufregendes.

Am Sonntag waren wir dann mit Freunden schön Brunchen und haben uns anschließend einen dieser großen festen Schwimmreifen gekauft, um damit am Nachmittag den Boulder Creek runter zu sausen. Das nennen sie hier tube riding und das macht mal so was noch Spaß!!


Die Jungs sind beim zweiten Mal den Fluss weiter nach oben gegangen und Hein kam dann so vorbei. Komplett nass. Er hat sich mehr oder weniger überschlagen, als es über ein paar Steine ein bisschen weiter runter ging. Hat sich ein bisschen den Po weh getan, war aber ansonsten okay.


Diese riesigen Sandalen hab ich mir von dem Kumpel ausgeliehen. Sehr praktisch um wieder aus dem Fluss rauszukommen. Aber leider nicht sonderlich schick!! ; )

Zu zweit haben wir das auch mal probiert, aber das war keine so gute Idee. Wir waren viel zu schwer und der halbe Reifen war schon unter Wasser. Na ja, Versuch macht kluch!! ; )


Mal abgesehen davon, dass das Wasser natürlich suuuuper kalt war, war das ansonsten so was von cool!! Absolut zu empfehlen. :D

So und das war dann auch schon wieder unsere letze Woche. Auf den nächsten Rückblick müsst ihr ein bisschen länger warten, da wir am Sonntag erst einmal für 2 Wochen Urlaub machen.

Ein paar scrappige Blogposts sind aber schon noch drin. : )

Also dann mal noch einen schönen Abend und bis bald!!

Kommentare:

Ariane Doer hat gesagt…

Also auf das Mittag bin ich echt mal neidisch :D Können die bitte eine Außenstelle in Warnemünde eröffnen?

Ich wünsche euch noch einen schönen Urlaub und dann hoffentlich bis bald :) Ihr seit dann mal zum grillen eingeladen!

Anonym hat gesagt…

Hammer cool, Herzilein!
So ein Mittag möchte ich auch mal in einer Mensa genießen.. :-P
Ich wünsch euch auch weiterhin noch viel Spaß!

Fühl dich ganz lieb gegrüßt und geknuddelt..
Kussi, Caro.

 
BLOG DESIGN BY DESIGNER BLOGS