Rocky Mountain National Park

Hallo ihr Lieben,

hier wieder ein wöchentlicher Bericht. Achtung: viele Bilder!!

Letzte Woche war für uns eine kurze Woche, nachdem wir erst am Dienstagabend wieder aus Oklahoma zurück gekehrt sind. Neben Arbeiten und Wäsche waschen ist also nicht zu viel passiert.

Am Donnerstag wurden wir noch von einem Kollegen zum Abendessen eingeladen und lecker bekocht. Das war ein wirklich schöner Abend wir haben uns toll unterhalten.

Am Freitag war ich dann wieder beim Strick-Kurs, aber mein Topflappen braucht noch etwas Zeit.. : | Falls er denn irgendwann fertig werden sollte, geb ich natürlich Bescheid!! ; )

Danach haben wir auch schon Sachen gepackt, denn wir haben das Wochenende in Estes Park beim Rocky Mountain National Park verbracht.


Estes Park ist nur etwa eine Stunde von Boulder entfernt, aber weil wir hier mit Memorial Day am Montag ein langes Wochenende hatten, haben wir uns in eine kleine Hütte auf einem Camping Platz eingemietet.


Estes Park liegt 7522 feet über dem Meer, das sind 2300 m. Boulder liegt ja schon 1 Meile über dem Meer, also 1600 m, es ging also noch mal ordentlich hoch. Das sind wir aus Meck-Pomm doch gar nicht gewöhnt!!

Für Samstag hatten wir uns vorgenommen die Trail Ridge Road durch den Park zu fahren, also einmal über die Rockies und auf die andere Seite. : )
Am höchsten Punkte ist man dann etwa auf 12 000 feet über dem Meer, also etwa 3660 m. Nicht schlecht, was!?

Empfangen wurden wir übrigens von diesen kleinen Freunden.


Streifenhörnchen, wie süß sind die denn bitte!? : )
Irgendwie hab ich es ja mit den kleinen Nagern!!

Bevor wir gleich wieder los sind, waren wir noch Mittagessen und ein wenig die Hauptstraße erkunden. Die hatten dort gerade viele Stände mit Kunstkram aufgestellt. Und wir haben einen Christmas Shop entdeckt. ; )


Lauter verschiedene Weihnachtsbäume und Deko. Weihnachten das ganze Jahr über, es sind übrigens nur noch 209 Tage!! ; )  Und tatsächlich haben wir später sogar noch einen zweiten Weihnachtsladen gefunden!!?

Na ja, dann ging es also die Trail Ridge Road hoch. Und wir haben schon vor dem Parkeingang den ersten Elch gesehen. Der stand dort einfach in einem Vorgarten. : )


Und gerade erst im Park angekommen gleich noch mehr Elche. :D


Zwar noch unten im Tal, aber schon glücklich. So einfach ist das mit uns, da reichen ein paar Elche!! ; )


Und nun aber hoch..


..und höher..


..und über die Baumgrenze hinaus. Eine wahnsinns Aussicht.


Und plötzlich richtig viel Schnee!!



Da kann man schon mal ganz schnell schwups gehen, wenn man nicht aufpasst!!


Windig wars!! Und natürlich kalt.

Aber dann waren wir auch schon bald wieder unten, diesmal auf der Westseite der Rocky Mountains. Dort sind wir zum Grand Lake gefahren und waren wieder auf der Höhe von Gänsen. Puhh..


Das Ganze war natürlich mal wieder nicht hundertprozentig durchdacht und wir mussten wieder zurück, hätten wir doch auch eine Nacht dort drüben verbringen können.. Aber egal, die Tour hat eigentlich nur so lange gedauert, weil wir ständig angehalten haben, um schöne Fotos zu machen.

Und so konnten wir uns die schöne Landschaft eben noch mal anschauen. Und noch mehr Fotos machen!! ; )

Von hübschen blauen Vögelchen und noch mehr Elchen.



Ziemlich k.o. von der vielen Fahrerei, den krassen Höhenunterschieden und den vielen neuen Eindrücken sind wir ziemlich früh ins Bett gegangen.

Das Bild ist leider unscharf, aber das Einzige von unserer kleinen Hütte. Mit Schaukel!! : )


Nach 12 Stunden Schlaf sind wir dann am Sonntag um 9 Uhr mit Rückenschmerzen aufgestanden. : / Yeahy..

Diesmal stand Wandern auf dem Programm und wir sind mit dem Auto in den Park und von dort aus mit einem Bus zu den verschiedenen Wanderwegen gefahren.

Vom Glacier Gorge sind wir zuerst zu den Alberta Falls gewandert und dann zum Bear Lake und Nymph Lake.

Der Wasserfall war nicht riesig, aber trotzdem sehr schön.


Und belagert, es hatten wohl viele das selbe Ziel. Aber egal. Wir haben nen Regenbogen gesehen!! ; )



Danach also weiter zum Bear Lake und dort waren die Wege teilweise noch mit viel Schnee bedeckt. Sieht kalt aus, nicht wahr!? War es aber gar nicht.


Der See war schön. Nur kamen gerade wieder Busse dort an und alles war überlaufen. Wir sind also nicht lange geblieben und stattdessen weiter zum Nymph Lake.


Der See wurde uns kurz zuvor von einem Ranger (was ist eigentlich die weibliche Form von Ranger?!) empfohlen - er sei wirklich hübsch und sehenswert.

Tja, ganz ehrlich, wir fanden den anderen schöner. Aber gut, was solls.

Zurück zu Hause angekommen, waren wir ganz schön kaputt, ich muss noch mal ausrechnen wie viele Höhenmeter wir zurück gelegt haben. Also erst mal ein Nickerchen, dann was essen und noch mal bisschen spazieren.

Hier noch ein Abschlussbild, das Licht war so schön.


Wie wir Memorial Day verbracht haben erzähl ich euch dann ein andern Mal, ich hab keine Lust noch mehr Fotos aufzuhübschen.. ; )

Und die Bilderflut reicht ja auch für heute.

Morgen hab ich dann auch mal wieder ein neues Layout für euch. Also bis dann!!

Kommentare:

Stine hat gesagt…

Einfach klasse, eure Tour!!! Das Streifenhörnchen finde ich auch obersüß.
LG von
Stine

Elisabeth hat gesagt…

Die Fotos sehen schön aus und auch die Abwechslung im Wetter und der Sonnenschein gefällt mir. In Norddeutschland ist der eher knapp. Ich glaube auf deinen Bildern sind keine Elche (engl. moose) sondern Wapitis (engl. elk). Ich hoffe du fühlst dich nicht auf den Schlips getreten, aber ich war stutzig (mir waren sie für Elche zu klein ;) ) und dann habe ich mal nachgeschaut wie das namenstechnisch ist.

Alexandra Boehnke hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Alexandra Boehnke hat gesagt…

Oh man, ich möchte nicht mit dir tauschen ;-) die vielen Bilder müssen ja auch noch verscrappt werden...das ist richtig viel Arbeit! Aber schön habt ihr es da ja schon. Die Tour ist echt schön gewesen, die Bilder berichten es jedenfalls. Ich freue mich für euch, dass es euch so gut gefällt und ihr so viel erlebt. Ich wünsche euch weiterhin so viel Spaß da drüben!
Liebe Grüße, Alex

Scrapvillage hat gesagt…

Hallo,
das sind einfach wunderschöne Aufnahmen, da träumt man von der Ferne, liebe Grüße aus Berlin
Kerstin

Yvonne hat gesagt…

Deine Berichte lesen sich so klasse.
Die Fotos sind so schön!
Eine tolle Zeit wünsche ich euch.
LG Yvonne

huebs hat gesagt…

Die Bilder sind ja traumhaft schön und so viele Rentiere ganz nah, das ist der Hammer. (Elche sind viel größer und haben "schaufelartige" Geweihe).
LG Steffi

 
BLOG DESIGN BY DESIGNER BLOGS